Zurück
April

USA - American Music Trails

Nicht nur für Musikliebhaber ist diese spannende Reise von Chicago nach New Orleans, durch die Staaten Illinois, Tennessee, Mississippi und Louisana, ein absolutes Highlight. Besonders geeignet in unserem Frühling oder Herbst.

 

14 Tage/13 Nächte – Mietwagenrundreise von Travelhouse ab Chicago bis New Orleans

Diese abwechslungsreiche Reise führt Sie zu den Geburtsorten der Musikrichtungen Jazz, Blues, Rock 'n' Roll und Country. Erfahren Sie mehr über die spannende Entstehung der Musik, die einen ganz bestimmten Anteil an der amerikanischen Geschichte trägt. Lassen Sie sich mitreissen von den Rhythmen und der Herzlichkeit der Menschen.

Tag 1 & 2: Chicago

Entdecken Sie, was die Stadt am Lake Michigan alles zu bieten hat. In Chicago wird Ihnen garantiert nicht langweilig! Einkaufen an der Magnificent Mile, die Nacht durchtanzen, eine Bootstour geniessen, am Strand entspannen oder sich in einem der 4700 Restaurants verwöhnen lassen. Die Grossstadt bietet fast für jeden etwas und zählt deshalb zu einem der beliebtesten Reiseziele der USA. Natürlich darf ein Aufstieg auf die Aussichtsplattform des Willis Towers oder des Hancock Towers nicht fehlen, wo sich die sogenannte Windy City von oben bestaunen lässt.

Die Metropole am Lake Michigan steht für die reichhaltige Architektur, die eindrücklichen Museen und die Blues-Musik. Chicago ist auch Startpunkt der Route 66. Die «Mother Road» kann hier auf 426 Meilen befahren werden und ist ein wahres Freiluftmuseum.

Tag 3: Chicago–Springfield, IL (325 km)

Dass Springfield, die Hauptstadt von Illinois, so berühmt wurde, ist dem 16. US-Präsidenten Abraham Lincoln zu verdanken, der hier viele Jahre lebte. Begeben Sie sich auf eine ganz besondere Reise in die Vergangenheit und folgen dem berühmten amerikanischen Traum: der einst fast 4000 Kilometer langen Route 66.

Eines der Restaurants entlang der Route 66 ist das Cozy Dog Drive In, befindet sich in Springfield und wird als „Must Visit“ betrachtet. Hier gibt es den legendären Hot Dog am Stiel: den Cozy Dog, der erstmals 1946 in Springfield angeboten wurde und seitdem zur Spezialität gehören. Im Restaurant wird die goldene Zeit der Route 66 lebendig, weil es unzählig viele Erinnerungsstücke, Zeitungsausschnitte und Bilder zu sehen gibt.

Tag 4: Springfield, IL–St. Louis (156 km)

Fahrt auf der Route 66 Richtung St. Louis. Besonders sehenswert ist das Wahrzeichen der Stadt, der Gateway Arch, von welchem Sie einen eindrücklichen Rundumblick erhalten.

Tag 5 & 6: St. Louis–Nashville (498 km)

Sie erreichen die «Music City USA». Nashville gilt als das Mekka der Country-Musik schlechthin. Der Ruf entstammt unter anderem der legendären Radiosendung «Grand Ole Opry», die bereits seit 1925 auf Sendung ist. Doch nicht nur im Radio ertönt die Country-Musik; das Zentrum der Stadt bietet einige mit der Musik verbundene Attraktionen. Besuchen Sie die berühmte Country Music Hall of Fame oder eines der zahlreichen Museen über die berühmten Stars dieser Musikszene.

Tag 7: Nashville–Memphis (340 km)

Die Reise führt weiter Richtung Süden nach Memphis. Hier wurden Stars wie Elvis Presley, Johnny Cash, Jerry Lee Lewis und viele mehr entdeckt.

 

Tag 8: Memphis

Heute steht der Tag ganz im Zeichen der Musik. Besuchen Sie die Sun Studios – die Geburtsstätte des Rock 'n' Roll, das Rock & Soul Museum, das Stax Museum of American Soul Music und natürlich Graceland.

Tag 9: Memphis–Vicksburg (234 km)

Heute geht die Reise weiter ins Herz des Delta Blues. Im B.B. King and Delta Blues Museum in Indianola erfahren Sie mehr über den charismatischen Musiker sowie die Entstehung des Blues. Weiter geht die Fahrt auf dem Highway 1 vorbei an den Baumwollfeldern nach Vicksburg.

 

Tag 10: Vicksburg–Natchez (116 km)

Kurzweilige Fahrt zur hübschen Stadt am Mississippi mit vielen prachtvollen alten Herrenhäusern zum Bestaunen.

 

Tag 11: Natchez–Lafayette (215 km)

Im tiefen Louisiana ist die Cajun-Kultur heimisch. Genissen Sie die typische Cajun-Küche und lauschen Sie dem einzigartigen Zydeco-Sound in den vielen Musikbars.

 

Tag 12: Lafayette–New Orleans (217 km)

Sie erreichen «The Big Easy», wie New Orleans ebenfalls genannt wird. Hier kommen die Jazz-Liebhaber auf ihre Kosten. Im French Quarter werden Jazz und Blues an jeder Ecke gespielt. Nehmen Sie sich die Zeit, verschiedene Clubs zu besuchen und den unterschiedlichen Musikstilen zu lauschen.

 

Tag 13 & 14: New Orleans

Sie haben nochmals Zeit, die Stadt zu erkunden. Zu Fuss oder mit der alten Strassenbahn sind alle Sehenswürdigkeiten bequem erreichbar. Auch eine Fahrt mit dem Schaufelraddampfer auf dem Mississippi lohnt sich.