Zurück
September

Nordlichter - Lofoten - Norwegen

Was unser Kunde Thomas Salzmann (herzlichen Dank für die tollen Bilder) mit seiner Familie im letzten Jahr selber erleben durfte, im September hat man sehr gute Chancen Polarlichter zu sehen. Denn es sind nicht die dunkelsten Monate November, Dezember, Januar und Februar, welche die größten Chancen zur Sichtung von Nordlichtern bieten. Die beste Zeit für Nordlicht-Reisen sind die Monate September, Oktober und März. Denn ob man die Polarlichter in Norwegen sehen kann, hängt auch vom Wetter ab: Ist die Nacht klar ist oder verdecken Wolken den Himmel über Skandinavien?

Entdecken Sie die wunderbare Inselwelten im Nordmeer. Eine abwechslungsreiche und faszinierende Landschaft erwartet Sie auf dieser Mietwagen-Rundreise. Von zerklüfteten Küstenabschnitten über tiefe Fjorde mit steil emporragenden Felsflanken einer bizarren Bergwelt bis hin zu Buchten mit feinem Sandstrand und glasklarem Wasser.

1. Tag: Bodø

Ankunft in Bodø und Mietwagenübernahme am Flughafen. Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Schlendern Sie durch die lebendige Stadt und besuchen Sie eines der Geschäfte der regionalen Glasbläser, Töpfer und Schmuckhersteller oder besichtigen Sie das Luftfahrtmuseum. Übernachtung in Bodø.

2. Tag: Bodø–Reine (ca. 110 km, inkl. Fähre)

Nach dem Frühstück geht es heute in Richtung Lofoten. Von Bodø aus nehmen Sie die Fähre nach Moskenes. Geniessen Sie auf der ca. 3,5-stündigen Überfahrt die einmalige Aussicht auf die immer näher kommende Lofotenwand. Nach Ankunft in Moskenes fahren Sie nach Reine, Ihrem heutigen Tagesziel. Übernachtung in Reine.

3. Tag: Lofoten

Entdecken Sie heute die zauberhaften Lofoten. Fahren Sie zum südlichsten Fischerdorf Å und besuchen Sie das Stockfischmuseum oder buchen Sie spontan eine Kajaktour. Übernachtung in Reine.

4. Tag: Reine–Svolvær (ca. 120 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie heute nach Svolvær, dem Hauptort der Lofoten. Besuchen Sie unterwegs den traumhaften weissen Strand von Ramberg oder das pittoreske Fischerdorf Nusfjord. Übernachtung in Svolvær.

5. Tag: Svolvær

Gestalten Sie den heutigen Tag ganz nach Ihrem eigenen Wunsch. Unternehmen Sie eine Wanderung auf den Tjeldbergtind, von dem Sie eine atemberaubende Sicht auf Svolvær und die Umgebung haben, oder mieten Sie ein Fahrrad und erkunden Sie die Umgebung auf zwei Rädern. Übernachtung in Svolvær.

6. Tag: Svolvær–Andenes (ca. 210 km)

Am heutigen Tag geht es nach Vesteralen. Der rund 2400 km2 grosse Archipel besticht als Ferienland mit ausgezeichneten Wandermöglichkeiten, zahlreichen fantastischen Sandstränden und kleinen Hochebenen. Übernachtung in Andenes.

 

7. Tag: Andenes

Unternehmen Sie heute nach dem Frühstück eine Walsafari. Andenes ist der perfekte Ausgangspunkt für die Walbeobachtung, die Chancen stehen gut, die Meeresbewohner zu erblicken. Der häufigste Wal der Region ist der Pottwal. Mit etwas Glück sehen Sie auch Schweins-, Zwerg- und Schwertwale sowie Seehunde. Übernachtung in Andenes.

8.Tag: Andenes–Hamn (ca. 70 km, inkl. Fähre)

Eine 2-stündige Fährenüberfahrt bringt Sie heute von Andenes nach Gryllefjord auf der Insel Senja. Die zweitgrösste Insel Norwegens ist durch den warmen Golfstrom beeinflusst. Die reiche Flora auf Senja steht im Nationalpark Anderdalen im südlichen Inselinnern unter Schutz. Auch die Sandstrände von Senja sind einen Besuch wert. Lassen Sie es sich nicht entgehen, diese im Licht der Mitternachtssonne zu geniessen. Übernachtung in Hamn.

9. Tag: Hamn- Tromsø (ca. 200 km)

Die letzte Etappe bringt Sie heute nach Tromsø, der Metropole des hohen Nordens. Halten Sie unterwegs im auf einer Insel liegenden Fischerdorf Husoy. Nehmen Sie anschliessend die Fähre in Bothamn, welche Sie in 1 Stunde nach Brensholmen bringt. Von dort aus erreichen Sie nach ca. 50 km Ihr Ziel. Schlendern Sie durch die Strassen von Tromsø und entdecken Sie die zahlreichen kleinen Geschäfte und Cafés. Lassen Sie es sich nicht entgehen, am Abend in einem der gemütlichen Restaurants den typischen Klippfisch «Bacalao» zu probieren, und geniessen Sie anschliessend einen gemütlichen Spaziergang im Licht der Mitternachtssonne. Übernachtung in Tromsø.

10. Tag: Tromsø

Bevor es heute wieder nach Hause geht, erkunden Sie noch die lebendige Stadt des Nordens. Fahren Sie mit der Seilbahn auf den Hausberg Storsteinen, von dem Sie eine atemberaubende Aussicht geniessen können, oder besichtigen Sie die Eismeerkathedrale, das Wahrzeichen Tromsøs. Mit ihrem über 140 m2 grossen, bunten Glasfenster besitzt die Kirche eines der imposantesten Glasgemälde Europas. Fahrt zum Flughafen und Rückgabe des Mietwagens. Rückflug oder individuelle Verlängerung.