Zurück
September

Südafrika

Eindrucksvoll, lebendig, freundlich – eine Welt in einem Land – Südafrika hat alles von allem und selten gibt es auf so kleinem Raum so viel zu entdecken. Wechselnde Landschaften und eine exotische Flora und Fauna faszinieren. Sie lassen sich auf eine spannende Reise durch ein eindrucksvolles Land ein.

Das Land an der Südspitze Afrikas bietet Attraktionen in Hülle und Fülle:

  • Kapstadt mit seinen trommelnden Rhythmen und dem kosmopolitischen Touch
  • die Winelands mit fruchtbaren Tälern, Reben und malerischen kapholländischen Orten – und ihren fantastischen Weingütern.
  • weite Ebenen im trockenen Nordwesten und pfeifender Wind in den majestätischen Drakensbergen
  • entlang der Gardenroute eine verschwenderische Landschaft mit feinpudrigen Sandstränden und kunterbunten Städtchen
  • die wohl schönste Autoroute Südafrikas- die Panoramaroute
  • eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt

Prinzipiell kann man das ganze Jahr über nach Südafrika reisen. Aufgrund der regionalen Unterschiede eignen sich jedoch bestimmte Monate besser.

Die angenehmsten Reisemonate sind in vielen Gegenden Südafrikas April und Mai sowie September, Oktober und November. Sie können dann mit milden Temperaturen und geringen Niederschlägen rechnen.

Da es an der Kapregion immer etwas kühler ist, kann es im September noch etwas frisch sein (unser April). Die beste Zeit um die Wale vor der Kapküste zu sehen ist von Juli bis Oktober. Auch für eine Safari eignet sich der südafrikanische Winter hervorragend, da in dieser Zeit es in den grossen Nationalparks trocken ist und die Tiere sich relativ leicht an den Wasserlöchern beobachten lassen. Nachts kann es dann jedoch kalt werden.

Kapstadt - ein Traum zwischen Meer und Tefelberg

Wer seinen Blick über die Schönheit der Natur in Kapstadt schweifen lässt, kommt aus dem Staunen vermutlich nicht mehr heraus. Steile felsige, aber doch grüne samtige Berge zieren das Stadtbild, als wollten sie sich schützend um das Zentrum legen. Ihnen allen voran das Wahrzeichen: Nichts fasziniert mehr als der Tafelberg. Als habe Gott ihn persönlich geformt, thront er neben der Stadt. Seine aus Wolken geformte Tischdecke bringt aber so manchen Touristen zur Verzweiflung. Seht ihr ihn plötzlich ohne Wolken, heisst es loslaufen. Egal, was ihr gerade tut – unterbrecht es! Den Tafelberg wolkenfrei zu erleben, muss man sofort ausnutzen, also steckt die Gabel zurück ins Straussen-Steak, lasst euer Bier stehen oder duscht später – der Tafelberg ruft! Was euch dafür oben erwartet, versetzt euch in ein einmaliges Glücksgefühl. Mit der Seilbahn geht es hoch nach oben und bei einem Rundgang (nehmt den längeren) seht ihr die Stadt euch zu Füssen liegen, wie sie sich an den Ozean schmiegt, dessen Wellen an den Felsen der umliegenden Berge brechen.

Wollt ihr einen Sonnenuntergang erleben, an den ihr euch ein Leben lang erinnert, dann schnappt euch eure Liebsten, eine Flasche Wein und rauf auf den Lion’s Head – von dort habt ihr einen gigantischen Blick auf die Stadt, das Meer und den Tafelberg.

Safarierlebnis - Pure Africa

Gespannt halten wir von unserem Geländefahrzeug Ausschau nach den wilden Tieren Afrikas, lauschen den Erklärungen unseres erfahrenen Guides und sind jedes Mal von Neuem von der Vielfalt beeindruckt, die sich uns auf Safari präsentiert - von zahllosen Vogelarten über Giraffen, Antilopen und Zebras bis hin zu den berühmten Big 5 erwartet uns jeder Game Drive mit einer neuen Überraschung.

Entdecken Sie die Big Five der afrikanischen Tierwelt hautnah: Elefant, Nashorn, Löwe, Leopard und Büffel.

Folgende Lodges haben wir selber besucht und können wir wärmstens empfehlen:

- Jaci's Lodge/Jaci's Treelodge (Madikwe - Malariafrei)

- Tambuti Lodge (Black Rhino Reserve/Pilanesberg - Malariafrei)

- Inzalo Lodge (Welgevonden - Malariafrei)

- Hills Nek (Amakhala - Malariafrei)

- Rhino Ridge Safari Lodge (Hluhluwe)

- Simbavati River Lodge (Timbavati/Krüger)

- Ngala Safari Lodge (Timbavati/Krüger)

- Dulini Lodge (Sabi Sands/Krüger)

- Return Africa Pafuri (Pafuri Krüger - für Vogelbeobachtung)